Am Holderstrauch

GALB / Bündnis 90 - Die Grünen begrüßen den Gemeindevertretungsbeschluss über Wohnbauprojekt „Am Holderstrauch“

Genugtuung stellt sich bei den Bischofsheimer Grünen über die Zustimmung der gemeindlichen Gremien zum Wohnungs-Neubauprojekt „Am Holderstrauch“ ein: Dieses große Vorhaben, mit dem ein Investor aus der Region am Ostrand der Gemeinde in direkter Nachbarschaft zur Bahn insgesamt 114 neue Wohnungen schaffen will, stellt für sie einen wichtigen Schritt zu einer besseren Wohnraumversorgung in der Gemeinde mit nach wie vor angespanntem Wohnungsmarkt dar, wobei die Grünen es als besonderen Erfolg verbuchen, dass der Investor auf ihre Initiative hin die stattliche Zahl von Wohnungen als öffentlich geförderte (Sozial-) Wohnungen errichtet: „Damit ist ein wichtiger Erfolg für eine Versorgung mit bezahlbarem Wohnraum geschafft“ resümiert Vorsitzender Wolfgang Bleith und betont, dass die vorgelegten Pläne zudem eine hohe Quartiers- und Wohnqualität erwarten lassen. “Da haben die Planer sich richtig Mühe gegeben, das verspricht eine attraktive Ecke zum Wohnen in Bischofsheim zu werden“, sekundiert ihm Gemeindevertreter Hans-Dieter Meinel, und Sylvia Zwick begrüßt es, dass für dieses Projekt, das mehreren Hundert Menschen eine schöne Wohnung bieten soll, keine neuen Naturflächen versiegelt werden brauchen, sondern eine vorher schon gewerblich genutzte Fläche einem neuen Zweck zugeführt wird: „So sollte sparsamer Umgang mit Flächen aussehen!“.

Als Erfolg werten die Grünen auch, im Zuge der Entscheidungsfindung noch wichtige Ergänzungen für Umwelt und Natur bewirkt zu haben: „In unserer Klimagemeinde Bischofsheim müssen die großen Dachflächen eines solchen Komplexes für die Gewinnung erneuerbarer Energie durch Photovoltaik oder Solarthermie genutzt werden, zum Glück hat der Investor sich bereitgefunden, das in seine Planung mit aufzunehmen; es ist zwar weiter vorgesehen, zur Wärmeversorgung nicht nur Wärmepumpen, sondern teilweise auch Gas zu verwenden, aber die energetische Qualität der Gebäude wird so jedenfalls spürbar erhöht“  resümiert Gemeindevertreter Bodo Schneider-Schrimpf, der auch die jetzt in die Festsetzungen einbezogene Begrünung nicht nur der Dächer, sondern auch der ebenerdigen Freiflächen u.a. mit 28 großen Bäumen und zahlreichen Büschen lobt, die auch an heißen Tagen ein angenehmes Kleinklima erwarten lassen.

Besonders erfreulich finden die Grünen auch, dass die Gemeindevertretung dieses Objekt einschließlich der ökologischen Verbesserungen einstimmig getragen hat; früher gab es gerade um solche Ergänzungen oft Auseinandersetzungen: „Wir freuen uns, dass die Erkenntnis sich allgemein durchgesetzt hat, dass Klimafreundlichkeit eine wichtige Bedingung ist, die eine lebenswerte Zukunft braucht“ betont Gemeindevorstandsmitglied Prof. Wolfgang Schreiber.

Bodo Schneider-Schrimpf

Der Vorhaben- und Erschließungsplan kann hier eingesehen werden:
https://bischofsheim.de/bekanntmachungen/anlagen/bauverw_2021-06/01_ABI_210922_GEMEINDE-Vorhabensplan_VB.pdf

Copyright zu den Bildern:
Bauherr:  opus development GmbH
Planer: Bjoern Schmidt Architektur